Integrierte LED Einbaustrahler vs ersetzbare GU10 Spots

LED-Spots sind in allen Formen und Größen erhältlich. Bei den Einbaustrahlern können Sie zwischen integrierten LED-Einbaustrahlern oder austauschbaren GU10-Scheinwerfern wählen. Jede Option hat bestimmte Vor- und Nachteile. Bevor Sie eine Auswahl treffen, können Sie die Vor- und Nachteile unten lesen und anschließend eine kluge Entscheidung treffen.

GU10 LED Einbaustrahler

Der größte Vorteil von Einbaustrahlern mit einem ‘retrofit-Fitting’ wie GU10 oder MR16 besteht darin, dass Sie die einzelnen LED-Lampen austauschen können, wenn sie kaputt gehen. Trotz der langen Lebensdauer der LED-Beleuchtung kann es natürlich vorkommen, dass die Lampe jederzeit ausfällt. Dank der separaten Spotleuchten und Lampen können Sie die LED-Spots an Ihre persönlichen Wünsche anpassen. Zum Beispiel sind verschiedene Farbvorrichtungen erhältlich, die leicht mit einem GU10-LED-Spot mit der Farbtemperatur kombiniert werden können, die zu Ihrem Innenraum passt. Wenn Sie eine Lichtquelle mit einer anderen Farbtemperatur verwenden möchten (z. B. extra warmes Weiß anstelle von neutralem Weiß), müssen Sie nur die GU10-LED-Lampe ersetzen, und Ihre vorhandene Leuchte kann wiederverwendet werden.

 

GU10 MR16

Der Nachteil der üblicherweise verwendeten Einbaustrahler mit einer GU10- oder MR16-Fassung besteht darin, dass die Einbautiefe dieser Spots in den Decken etwa 7 bis 8 Zentimeter beträgt. Über der Decke ist daher viel Platz erforderlich, um den Scheinwerfer richtig zu verbergen.

Die Garantiezeit für GU10 Led-Spots beträgt 2 Jahre. Trotz der Tatsache, dass LED-Spots bereits viel länger halten als Halogen-Spots, gibt es einen großen Unterschied in der Lebensdauer der LED-Beleuchtung. Dazu später mehr.

 

Integrierte LED-Einbaustrahler

Es kommt oft vor, dass über der Decke wenig Platz zur Verfügung steht. Die Einbaustrahler mit geringer Einbautiefe sind dafür die ideale Lösung. Diese sind mit einer Einbautiefe von nur 23 mm erhältlich. Dadurch passen sie in fast jede Decke.

Da die LED-Lampe und die Leuchte integriert sind, kann die Lampe selbst nicht separat ausgetauscht werden. Dies ist der einzige Nachteil, wenn die Lampe unerwartet ausfällt. Obwohl standardmäßig angegeben wird, dass die Anzahl der Brennstunden dieser Art von LED-Beleuchtung ungefähr 50.000 Stunden beträgt, kann nicht verhindert werden, dass eine Lampe zu einem bestimmten Zeitpunkt ausfällt. Wenn ein Teil ausfällt, ist dies häufig der Treiber des LED-Spots, welcher leicht ausgetauscht werden kann.

Die LED-Einbaustrahler sind mit einer Silikonbeschichtung versehen damit kein Wasser eindringen kann. Daher sind die Einbauleuchten IP44 (spritzwassergeschützt), was bedeutet, dass sie auch im Freien, im Badezimmer und in anderen feuchten Bereichen verwendet werden können.

Der Preis für einen integrierten LED-Einbaustrahl ist etwas höher als der Preis für austauschbare Strahler. Dies liegt daran, dass Sie auf die einzelnen GU10-LED-Lampen und das Gehäuse eine Standardgarantie von zwei Jahren haben. Sie haben eine Garantie von bis zu 5 Jahren auf die LED-Spots mit integriertem Treiber. Unsere Einbaustrahler bestehen aus Aluminium und haben oben Kühlrippen. Dadurch kann die Wärme optimal abgeführt werden, damit das Ganze nicht zu heiß wird. Darüber hinaus arbeiten die Einbaustrahler mit einem separaten Treiber, der nicht zu heiß werden sollte. Befindet sich der Treiber in der Lampe selbst, z.B. bei GU10-LED-Spots, wird es sehr heiß, was die Lebensdauer verkürzt. Der Treiber ist daher das Teil, der am schnellsten ausfällt.

Natürlich können Sie uns jederzeit um Rat fragen!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.